Die Seychellen Insel La Digue….ist die meist fotografierte Insel der Seychellen. Die natürliche Schönheit, die Ruhe und der Charme der Einwohner machen aus ihr eine besondere Insel. Die rund 5 km lange und etwa 3 km breite Insel ist die viertgrößte des Seychellen-Plateaus und ist 45 km von Mahe und 7 km von Praslin entfernt. Fahrräder und Ochsenkarren gehören hier zum alltäglichen Straßenbild. Nach La Digue gelangt man in der Regel auf Fähren, die in La Passe anlegen und abfahren.

Die inseltypischen Unterkünfte befinden sich zum größten Teil an der Westküste, die Ostküste hingegen ist noch so gut wie unberührt. La Digue eignet sich bestens als Ausgangspunkt für einen Abstecher nach Grande unt Petite Soeur, Felicite, Coco und Marianne.

La Digue wurde am 17. Juni 1744 von Lazare Picault entdeckt und gab ihr den Namen “Ile Rouge”
(Rote Insel). Duchemin (unter dem Befehl von Marion Dufresne), Kommandant der Flüte (Freimastkauffahrteischiff) “La Digue” taufte Sie 1768 auf den Namen seines Schiffes um.