Loading...


Strände von Mahé

Mahé ist mit einer Länge von 28 km und einer Breite von 8 km die größte Insel der Seychellen. Umzogen von feinsandigen weißen Traumstränden findet man hier auch ein üppiges Regenwaldgebiet mit außergewöhnlichem Tier- und Pflanzenreichtum. Die schönsten Strände auf Mahé haben wir hier zusammengefasst:

Beau Vallon

Den Strand von Beau Vallon im Nordwesten von Mahé macht nicht nur das kristallklare Wasser und weißer Sandstrand aus, von ihm aus hat man außerdem einen fantastischen Blick auf die Silhouette der Insel North. Am Strand hat man verschiedene Möglichkeiten für Aktivitäten, wie zum Beispiel Wind- oder Kitesurfen, schnorcheln, Fischen, Tauchen und Jetski oder Banana Boot fahren. Durch die gute Erreichbarkeit und der Vielzahl an Beschäftigungsmöglichkeiten gehört er unter Einheimischen und Urlauben zu den beliebtesten Stränden auf den Seychellen. Besonders schön ist es am Abend, wenn die Sonne untergeht und die Szenerie am Horizont in den schönsten Farben gestaltet. Der Strand ist zum Wasser hin sanft abfallend, das wissen auch viele Familien zu schätzen.

Anse Royale

Ein Traumstrand wie er im Buche steht, so berichten viele Urlauber von Anse Royale im Südosten der Insel Mahé. Er befindet sich direkt am gleichnamigen Ort, die Infrastruktur ist mit Tankstelle, Bank und Krankenhaus und Bank bestens ausgestattet. Die lange Bucht besteht aus mehreren Strandabschnitten, ein vorgelagertes Riff schützt vor starker Brandung. Der Meeresboden besteht dort aus feinem Sand, was das Baden besonders angenehm macht. Der Anse Royale ist außerdem ein Strand mit Geschichte, 1772 entstanden hier die Gewürzgärten der Seychellen. Eine kleine Kirche befindet sich direkt am Strand.

 Anse Intendance

Der Traumstrand Anse Intendance befindet sich ganz im Süden der beliebten Seychellen-insel Mahé. Er ist mit Auto und Bus sehr gut erreichbar und beeindruckt vor allem durch die groben Granitfelsen, die ihm einen gewissen Rahmen geben. Von Mai bis September, die Zeit des Südostmonsuns, rollen hier besonders große Wellen an den Strand, da es hier kein vorgelagertes Riff gibt. Für Surfer ist das ein absoluter Traum, für Badeurlauber höchst gefährlich. Doch wenn kein baden möglich ist, kann man sich auch ein Picknick am Strand gönnen und diese traumhafte Postkartenidylle genießen.