Loading...


Seychellen Wetter

Im Indischen Ozean liegt die Paradiesische Inselgruppe der Seychellen. Feinsandige Strände und eine atemberaubende Unterwasserwelt bieten hervorragende Bedingungen für einen unvergesslichen Urlaub. Doch ist es auf den Seychellen das ganze Jahr über sonnig und warm? Gibt es einen Winter? Wann ist die beste Zeit, um auf den Seychellen Urlaub zu machen?

Klima auf den Seychellen

Da sich die Inselgruppe, bestehend aus 115 Inseln, in der Nähe des Äquators befindet, ist das Wetter ganzjährlich von einem tropischen Klima und hoher Luftfeuchtigkeit geprägt. Sie beträgt ca. 80 %, was aber durch die Meeresbrise stark abgemildert wird. Die Luftfeuchtigkeit ist beim Übergang von der trockenen zur feuchten Periode (und umgekehrt) im April und November am größten, da hier fast Windstille herrscht.

Winter, Sommer und Regenzeit

In den Monaten Dezember bis März kommt es häufig zu kräftigen Regenschauern, die auch gern mal stundenlang anhalten. Jedoch sollte man sich davon nicht abschrecken lassen, denn auch in dieser Zeit gibt es ausreichend Sonnentage. Von Mai bis Oktober ist das Klima etwas kühler und trockener, auch hier sind Regenfälle möglich. Doch generell ist es in diesen Monaten etwas angenehmer, da die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit etwas geringer sind. Die See ist dann etwas rauer und es weht ein teils kräftiger Wind. Von tropischen Stürmen werden die Seychellen verschont.

Strand und Meer

Die Wassertemperaturen liegen ganzjährlich bei ca. 26 – 29 C°, ein uneingeschränktes Baden ist also „Sommer“ wie „Winter“ auf den Seychellen möglich. Besonders beliebt bei Touristen ist übrigens das Inselhüpfen, bei dem man mit Boot oder Flugzeug verschiedene Inseln besucht und quasi jeden Tag an einem anderen Strand liegen kann.

Beste Reisezeit

Wenn es um die Wahl der Reisezeit geht, scheiden sich ein bisschen die Geister. Ein Großteil der Urlauber spricht sich jedoch für die Reisezeit Juni bis September aus, um einen unvergesslichen Urlaub auf den traumhaften Inseln zu verbringen.