Loading...


Hunde der Seychellen

Hunde gibt es auf den Seychellen – und zwar nicht gerade wenig. Meistens haben die Einheimischen bereits selbst 2-4 Hunde, hinzukommen streunende Hunde an den traumhaften Sandstränden. Ein Großteil der Hunde auf den Seychellen fristet eher ein trauriges Dasein, wenig vergleichbar mit den meisten Hunden, die wir hier zu Hause in Deutschland haben. Besonders die streunenden Hunde, denen man vor allem am Stand begegnet, haben wenig Aussicht auf ein liebevolles Zuhause.

Tierschutz auf den Seychellen

Mehrere Organisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Vermehrung der streunenden Hunde durch Kastration einzudämmen. Außerdem werden die Tiere mittlerweile teilweise eingefangen, aufgepäppelt und vermittelt. Einige dieser Hunde werden sogar nach Deutschland vermittelt, was für den zukünftigen Besitzer mit jeder Menge Papierkram und natürlich auch Kosten für Überführung, Veterinär usw. zusammenhängt. Die Tiere erwartet nach der Ausreise aus den Seychellen ein mehrwöchiger Quarantäne-Aufenthalt, bis sie schlussendlich zu ihrem neuen Herrchen oder Frauchen nach Hause dürfen.

Einreise von Haustieren auf den Seychellen

Die Regierung der Seychellen erlaubt die Einreise von Hund und Katze erst ab einem Aufenthalt von 6 Monaten, bei einem Aufenthalt unter 6 Monaten ist die Mitnahme von Haustieren nicht gestattet. Beabsichtigt man einen Aufenthalt, der länger als 6 Monate dauert, so ist zur Mitnahme des Haustieres eine Einreisegenehmigung des Veterinäramtes einzuholen. Mindestens genauso wichtig ist ein gültiger Impfausweis mit Nachweis der Tollwutimpfung sowie ein Gesundheitspass, der in der Regel vom Veterinäramt ausgestellt wird.

Mitnahme von Straßenhunden nach Deutschland

Vielen Urlaubern bricht es das Herz, die Hunde so zu sehen und der ein oder andere möchte den Tieren gern helfen und ihnen ein Zuhause geben. Um einen Hund nach Deutschland einzuführen müssen die Tiere auf den Seychellen zu einem Tierarzt gebracht und gechipt werden, außerdem muss dringend eine Titerbestimmung (Bestimmung der Antikörper) gemacht werden. Hinzu kommen Unterlagen vom Veterinäramt auf den Seychellen – alles in Allem ein sehr hoher bürokratischer Aufwand der gut organisiert sein sollte.